top of page
Suche
  • AutorenbildGabi Lindemann

Die Sache mit den Deckrüden


3L JACK SPARROW / KEKS

Gedanken, die mich über die Jahre immer wieder beschäftigen.


Der Miniature Australien Shepherd, eine junge Rasse, die zu Beginn des 21. Jahrhunderts zu uns nach Deutschland/Europa kam. Die "kleinen Aussies" fanden nach und nach ihre Liebhaber unter uns. Eine kleine Variante, die vom Typ, Grösse und Veranlagung vielseitig aufgestellt war. Es gab hier in Deutschland noch kein Zuchtbuch. Eine kleine Gruppe Züchter haben sehr viel Leidenschaft in diese "Rasse" investiert. Viele Hunde wurden aus den USA importiert, in der Hoffnung, den kleinen Aussie mit unterschiedlichen Blutlinien hier in Deutschland anzupaaren. Durch den Einsatz gewisser Hunde in der Zucht, haben die Züchter ihre Höhen und Tiefen erlebt und daraus auch lernen können.



LAZY D´S RICE

Der Miniature Australian Shepherd fand seinen Platz je nach Veranlagung im Agility, als Reitbegleithund, Familienhund, Therapiehund oder anderes. Die Grösse, das Aussehen waren nicht "genormt", es wurde sich am Rassestandard vom MASCA, NAMASCUSA orientiert, die den Mini Aussie als noch nicht anerkannte Rasse in den USA betreute, somit wurde ein Zuchtziel verfolgt. Das Zuchtbuch war somit offen, was diese "Rasse" dadurch sehr besonders machte.




Im Juni 2011 nahm der AKC (American Kennel Club) die Rasse zur internationalen Anerkennung in seinen Foundation Stock Service auf. Somit wurde er zum Miniature American Shepherd und der NAMASCUSA zum Mutterclub der Rasse, der sich dann MASCUSA nannte. Diese Namensänderung war aus unterschiedlichen Gründen notwendig.


Im Laufe der Jahre sind tolle Nachzuchten in Deutschland geboren, es haben sich gute Zuchtstätten etabliert, die sich der Rasse verschrieben haben. Gesundheit wurde sehr gross geschrieben und die Anpaarungen wurden gut durchdacht.


Im Juli 2015 wurde der MINIATURE AMERICAN SHEPHERD endgültig als eigenständige Rasse vom AKC anerkannt. Erst im Mai 2019 hat der VDH den MAS anerkannt und wird seit dem über den CASD betreut.



CONCHOPEARLS BARBOSSA

Zucht ist Leidenschaft, sie kommt aus dem HERZEN für eine Rasse.

Die Sweetheart Minis sind Familienmitglieder und dürfen auch bei uns alt werden, diese goldene Zeit im Seniorenalter gehört einfach damit zu und macht es irgendwie vollkommen.


Dann kommen wir wieder zu den Deckrüden ;))

Die Anerkennung der MAS im VDH hat mich in Aufbruchstimmung gebracht. Ich war sehr motiviert den Start der MAS zu unterstützen. Durch meine Motivation und Entschlossenheit habe ich mich um Nachwuchsrüden aus den USA bemüht. Es war ein Up and Down , bis es soweit war und die Rüden in Deutschland angekommen sind. Jeder einzelne Hund hat mir viel bedeutet und war sehr guter Dinge, etwas GUTES für die Rasse zu tun.



Rice

Im Vorfeld war mir klar, das ich die Rüden in einer Familie leben lassen möchte, damit sie ein schönes Leben haben und gefördert werden. Dieses entwickelte sich leider nicht so, wie ich es mir erhofft hatte;(( Somit sind die Hunde bei Züchter untergekommen, die wahrscheinlich mit mehr Zielstrebigkeit im Zuchtbusiness zu Hause sind. Es ist gut wie es ist, die Hunde haben darüber einen guten Platz in der Familie gefunden und stehen im guten Kontakt mit ihnen.



Ich sehe es positiv und glaube an das Gute im Menschen.


Das was man SÄT, wird man später ERNTEN !



Keks & Puppy in Fischerhude

Nach diesen vielen Up & Down fängt ein neues Jahr an. Es ist alles ein wenig heruntergefahren und ich habe mich ausschliesslich um das allgemeine Zusammenleben mit den Hunden gekümmert. Doch so ganz ohne Welpis geht es ja dann doch nicht ;))) Umso mehr freue ich mich auf eine Wurfplanung zu Mitte des Jahres 2024 !!!


62 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Working DOGS

Comentários


bottom of page